{Rezension} From Ashes: Herzleuchten - Molly McAdams

Montag, 4. März 2019



Werbung unbezahlt
Originaltitel: From Ashes
Reihe: /
Erscheinungsdatum: 5. November 2018
Verlag: HarperCollins Verlag (mtb)
Genre: New Adult, Dreiecksgeschichte
Seitenzahl: 464 


Preis Taschenbuch9,99€
Preis eBook6,99€





♔ Klappentext

Cassidy Jameson hatte eine schwere Kindheit. Der einzige Mensch, dem sie in all den Jahren vertraut hat, ist ihr bester Freund Tyler. Er war immer für sie da und nimmt sie schließlich mit nach Texas, als er dort sein Studium beginnt. Für Cassidy beginnt ein neues Leben: in einer Wohngemeinschaft mit Tyler und seinem Cousin Gage. Nicht ganz leicht, mit zwei gut aussehenden Männern zusammenzuwohnen, die ihren Beschützerinstinkt voll ausleben …

♘ Meine Meinung

Cassidy hat in ihrer Vergangenheit viel durchgemacht, was sie bis zu ihrem 18. Lebensjahr noch prägt. Sie hat sich zwar zu einer selbstbewussten und starken Persönlichkeit entwickelt, doch an ihrer Seite war immer nur Tyler gewesen, der sie durch alle Zeiten hindurch begleitet hat. Er war ihr Anker, ihre Rettung. als Gage auch noch in ihr Leben tritt und seine Rolle einnehmen will, weiß Cassidy einfach nicht mehr wohin mit sich. Sie wird wieder zum unsicheren Mädchen, denn das ist das, was Tyler in ihr sieht. Und doch ist er immer für sie da, aber Gage weckt in ihr Gefühle, die sie noch nicht kannte. Und auch Tyler ist da nicht ganz vergessen. Es ist ein ständiges Durcheinander und Cassidy macht selbst hier eine der schwersten Zeiten durch, obwohl sie dachte, diese lagen in ihrer Vergangenheit.

Die Beziehung zwischen den Dreien ist wie erwähnt ein völliges Durcheinander. Denn Gage ist der Cousin von Tyler, was die Sache nicht gerade leichter macht, da die drei irgendwie immer aufeinander hocken. Aber ich habe so unglaublich mit Cassidy mit gelitten, vor allem, weil man als Leser mehr weiß als der Protagonist und man diesem am liebsten die Wahrheit ins Gesicht schreien würde... aber die hören ja nicht zu! D: Die drei haben mich echt um den Verstand gebracht, aber vor allem eher Tyler! Ständig sind Dinge zwischen ihnen passiert, die man so nicht erwartet hatte und war gespannt, wie sich die ganzen Probleme ändern würden. Das war einfach nervenaufraubend!

Die Handlung hat mir ziemlich gut gefallen, es war zu keinem einzigen Zeitpunkt langweilig oder langatmig. Es ist immer in einem gewissen Maße etwas passiert und auch einige Bomben sind hier und da schon geplatzt. Wobei ich echt sagen muss, dass das Buch ab der Hälfte für mich schon beendet hätte sein können. Denn bis dahin sind Unmengen an Dingen passiert, mit denen ich zufrieden war, auch wenn sie echt meine Nerven strapaziert haben. Aber ab der Hälfte ging es dann eben nur darum "Was danach geschah....", was man eigentlich in einem kurzen Epilog hätte auch erwähnen können. Es war aber trotzdem sehr unterhaltsam und schön zu lesen. Aber einfach auch zu viel! Hier wird das Thema Missbrauch bzw. häusliche Gewalt angesprochen und ich finde, damit wird auch sehr gut umgegangen.

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, er war einfach zu lesen und zu verstehen. Bei der Anzahl der Seiten und der Länge der Kapitel ist es auch wirklich gut, ansonsten wäre ich wirklich gelangweilt gewesen oder hätte abgebrochen, da es einfach dann viel zu schwierig wäre, dies zu lesen. Es wird abwechselnd aus Cassidys und Gage's Sicht geschrieben, wobei die Sichten in einem Kapitel mehrmals gewechselt werden und die Kapitel dementsprechend ziemlich lang sind, so circa 40-50 Seiten lang. Beide Sichten werden in der Ich-Perspektive geschrieben. 
♙ Fazit

Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen, ich liebe Dreiecksgeschichten, weil sie einfach mit meinen Gefühlen spielen und das hat dieses Buch definitiv. Es war jedoch einfach viel zu lang und die letzte Hälfte hätte man ziemlich abkürzen können. Ansonsten wirklich schön und toller Umgang mit wichtigen Themen!

Es bekommt dementsprechend von 5 Krönchen!  



Vielen Dank an den MiraTaschenbuch Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares! 

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,

    eine wirklich schöne Rezension. Ich weiß zumindest, dass das Buch nichts für mich ist, denn ich bin absolut kein Fan von Liebesgeschichten :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hey Tanja,
    das Buch möchte ich auch noch lesen - schön, dass es dir so gut gefallen hat. Da werde ich gleich noch neugieriger :)

    Liebe Grüße, Jacki ♥

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecher-palast.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.