{Rezension} Die rote Königin - Victoria Aveyard

Dienstag, 20. Juni 2017




Originaltitel: Red Queen
Reihe: Die Farben des Blutes, Band 1
Erscheinungsdatum: 28. Mai 2015
Verlag: Carlsen Verlag
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Seitenzahl: 512                                                   Hier kaufen
                                                                                Verlag Amazon

Preis Gebunden19,99€
Preis Taschenbuch14,99€
Preis eBook14,99€




♔ Klappentext
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

♕ Zitate
"Die Götter herrschen noch immer über uns. Sie sind von den Sternen herabgestiegen. Aber sie sind nicht mehr gütig."
(S. 21)

"Meine jetzt bleiche Haut und die abgetönten Augen und Lippen lassen mich kalt wirken, grausam. Ich sehe aus wie eine Silberne. Ich sehe schön aus. Und ich hasse es."
(S. 122)

"Im Märchen lächelt das arme Mädchen, wenn es Prinzessin wird. Ich weiß in diesem Moment nicht, ob ich je wieder lächeln werde."
(S. 154)

"Jetzt endlich lerne ich meine Lektion: Jeder kann jeden verraten."
(S. 444)

♖ Cover
Das Cover ist ganz in Ordnung. Es ist nicht besonder toll, aber auch nicht schlecht. Es verkörpert schließlich immer noch die Geschichte des Buches und ich bin froh, dass man trotz des Gesichtes, noch eine eigene Vorstellungskraft entwickeln kann, wie die Protagonistin aussieht. Da muss ich aber auch sagen - wie eigentlich relativ selten -, dass mir das Original viel besser vom Cover her gefällt.

Originalcover:


♘ Meine Meinung 


Ich weiß gar nicht, warum ich so lange gewartet habe, um dieses wunderbare Buch zu lesen. Es lag Ewigkeiten auf meinem SuB und ich bin wirklich froh, dass ich es gelesen habe.
Aber beginnen wir wie immer bei den Charakteren. Sofort zu Anfang lernen wir die Hauptprotagonistin kennen, Mare Barrow, die einer etwas ärmeren Gegend in einem großen Königreich lebt, da sie rotes Blut hat. Sie war mir sofort sympathisch, denn wie sie gedacht hat, kann ich sehr gut nachvollziehen. Denn sie hasst den Adel, die mit dem silbernen Blut, die denken, dass sie etwas Besseres sind, nur weil sie in einer reichen Familie geboren wurden und mit besonderen Fähigkeiten. Von dem allem will Mare nichts wissen. Doch ausgerechnet durch eine kleine Dummheit ihrer Schwester, gerät Mare genau in diese Welt und muss natürlich jemand sein, der sie nicht ist. Und selbst hier merkt man ihren Gedankengängen an, dass sie niemals so sein kann und wird, wie alle es wollen. Und deshalb kommt sie mir auch sehr authentisch rüber.
Neben ihr lernt man auch noch ganz besonders die beiden Prinzen Maven und Cal kennen, die sie beide anziehen und doch kann sie sich anfangs nicht daran gewöhnen, dass die beiden bald zu ihrer Familie gehören.
Beide Prinzen spielen eine sehr große Rolle in dieser Geschichte und vor allem auch in ihrem neuen Leben, bei dem es nicht nur heißt, dass sie endlich herausfindet, wer sie wirklich ist, sondern auch eine Lektion fürs Leben bekommt.
Und dies habe ich unglaublich gerne verfolgt. Mare macht eine unglaubliche Veränderung durch, die dem Leser deutlich wird, da hat die Autorin diese Entwicklung auch wirklich im Vordergrund gehabt. Aber nicht nur. Denn Mare lernt, was es heißt zu lieben, zu hassen, zu vertrauen und.. nicht zu vertrauen.

Die Handlung war für mich unglaublich spannend von Anfang bis Ende. Ich konnte kaum abwarten, die nächsten Kapitel zu lesen, da jedes Kapitel unglaublich fesselnd beendet hat. Zu keinem Moment wurde es langweilig oder gar von der Geschichte abgekommen. Man wollte mehr und mehr und war einfach gebannt auf die Geschichte und natürlich all die Personen rund um Mare. Denn nicht nur Mare und Prinzen spielen eine große Rolle, sondern auch viele andere Charaktere, die man kennen lernt und den ein oder anderen auch ziemlich ins Herz schließt.
Außerdem warten auf den Leser unglaubliche Überraschungen, vor allem zum Ende hin, bei dem ich entweder das Buch weggelegt habe und erstmal realisieren musste, dass es tatsächlich geschah und wiederum auch einfach übers ganze Gesicht grinste. Emotionen waren für mich so einige dabei.

Der Schreibstil ist auch unglaublich einfach gehalten, ohne viel drum herum zu reden. Es wird in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Mare erzählt und unglaublich toll verbildlicht. Alle Kämpfe sind so detailliert geschrieben, dass ich das Gefühl hatte, diese würden sich in meinem Zimmer abspielen und alle die Stimmungen konnte ich an eigener Haut nachempfinden. Dies schafft wirklich nicht jeder Autor!
Das Ende war zum Glück kein allzu großer Cliffhanger, sodass ich das Buch am liebsten an die Wand schmeißen würde, aber es hat dennoch unglaubliche Spannung auf mehr gezaubert.


♙ Fazit

Das Buch konnte mich von Anfang bis Ende fesseln. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, der eine Mischung aus königlichen Intrigen, leidenschaftlicher Sehnsucht nach der Wahrheit und einer Prise Machtkampf braucht!

Es bekommt dementsprechend von 5 Krönchen!  


Kommentare:

  1. Viel weiß ich nicht mehr, ABER dass mir das Buch damals unglaublich gut gefallen hat *__*

    Liebe Grüße
    Jacki von Liebedeinbuch

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch vor zwei Jahren gelesen und war hin und weg. Eines der besten Dystopien, die ich je gelesen habe. Band 2 wartet schon ungeduldig auf meinem SuB auf mich, aber bevor ich damit anfange, will ich noch einmal den ersten Teil lesen.

    Liebe Grüße
    Violetta

    https://wispertraeume.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe dieses Buch über Alles , ich kann den dritten Teil gar nicht erwarten ...

    AntwortenLöschen