{Aktion} Montagsfrage #16

Montag, 12. Februar 2018


Hallo alle zusammen, es ist Montag und schon ist es auch Zeit für die Montagsfrage! Gehostet vom Buchfresserchen

Frage: Wenn du Romantik in Büchern magst, was sind für dich absolute No-Go's bei einer Liebesgeschichte?

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich kein großer Fan von Liebesromanen, jedenfalls von den meisten. Das hat einfach Gründe, die man ziemlich gut zu dieser Frage auch beantworten kann, die aber natürlich auch alle anderen Bücher mit einschließen, wo irgendeine Liebesgeschichte stattfindet.
Als aller erstes finde ich es total nervig, wenn sich Liebesgeschichten zu schnell entwickeln und es dann plötzlich die Liebe fürs Leben ist, ohne die man nicht leben kann. Sowas ist ziemlich unrealistisch und stimmt mich ziemlich gelangweilt, da ich solche Geschichten einfach nicht lesen mag. Ich mag viel Drama und viele Schwierigkeiten, am Besten sogar dass irgendwelche andere Dinge eher im Mittelpunkt stehen, wie bei Fantasy oder Thriller.
Dreiecksbeziehungen finde ich sogar gar nicht schlecht, wie die meisten, es sei denn es ist die ganze alte Leier. Mit Spannung und Drama können auch Dreiecksbeziehung sehr viel Spannung enthalten. Am liebsten sogar, dass es über mehrere Bände geht.
Ich lese Liebesgeschichten wirklich ungerne (bei reinen Liebesromanen), weil momentan viele Autoren sich nichts eigenes ausdenken. Es läuft über all nach dem gleichen Prinzip, sie lernen sich kennen, verbringen Zeit miteinander, dann platzt die Bombe und dann kommen sie wieder zusammen. Ich kann das einfach nicht mehr lesen.



Wie ist es bei euch? Hinterlasst mir doch euren Beitrag! :-)

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich mag 3-Ecks-Beziehungen auch recht gern, wenn sie gut beschrieben sind und nachvollziehbar. :)

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ich kann dir in all diesen Punkten zustimmen, erweitere aber noch um billigen Kitsch. Wenn es schon Liebe sein muss, dann bitte wenigstens realistisch und nicht vollkommen abwegig. :)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  3. Sei gegrüßt!

    Ich kann deinen Beitrag nur so unterschreiben.

    Hier ist mein Beitrag für heute: Montagsfrage: Liebes-No-Gos? || Mein Senf für die Welt

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Die Kombination von Liebesgeschichte mit anderen Genres gefällt mir auch sehr gut. Wobei ich in reinen Krimis / Thrillern die Lovestroy meistens überflüssig finde. Aber ein Liebesroman (in meinem Fall absolut bevorzugt zwischen zwei Männern), der auch einen Krimianteil hat, oder in einer Fantasywelt spielt, in hostorischem Setting etc. und somit auch noch andere Aspekte hat als nur eine Liebesgeschichte, gibt mir viel mehr Lesespaß. Denn reine Liebesgeschichten laufen leider oft nach dem bewährtenSChema ab, das Du schon genannt hast, und können selten genug überraschen oder mich noch wirklich gut unterhalten.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    Dreiecksbeziehungen sind ja nicht so meins, die finde ich größtenteils ziemlich nervig. Aber den Mischung der Genre muss ich dir zustimmen, das bring oft sehr viel abwechslung in die Geschichte.

    Liebe Grüße
    Christiane (Bücherkiste)

    AntwortenLöschen