{Rezension} Der Monsterjäger und die Prinzessin der Dämmerung - Michael Karner

Montag, 10. April 2017




Titel: Der Monsterjäger und die Prinzessin der Dämmerung
Erscheinungsdatum: 1. Mai 2017
Verlag: Selfpublishing: Goodreads & Amazon
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 300      
                                        
 Preis eBook: 3,99 €






♔ Klappentext
Praya ist die Prinzessin des Juwels der Wüste, doch etwas ist besonders an ihr. Um ihre ewige Jugend zu bewahren, wurde sie in einen Tiefschlaf versetzt.
Als der junge, ehrgeizige Monsterjäger Ducarte und ein friedfertiger Kung-Fu-Mönch mit dubioser Vergangenheit zu ihrer Rettung auftauchen, verfolgt jeder seine eigenen geheimen Pläne. Doch jemand will der Prinzessin das Leben rauben.

Das ungleiche Trio muss sich zusammenschließen, um eine Flucht über drei Kontinente anzutreten. Von der sengenden Wüste, zu frostbefallenen Wäldern, gelangen sie auf die Spur ihrer Verfolger. Doch je mehr sie die Verschwörung aufdecken, desto eher gerät ihre Heimat in Gefahr.
Als ein vermeintlicher Verbündeter die Helden unerwartet in die Arme des übermächtigen Feindes treibt, ist der einzige Ausweg, sich ihm zu stellen. Denn Praya erinnert sich langsam an ihre magischen Kräfte.
Ihre Familie hielt sie noch aus einem anderen Grund gefangen… 



♕ Zitate
"Ich sah ihr in die Augen - ohne die Schminke und die goldenen Kleider - war jede Prinzessin nur ein einfaches Mädchen."
(Position 115)

"Es ist nicht das Land, welches es zu Eurem Reich macht", sagte ich. "Es seid Ihr, die das Land zu Eurem Reich macht." 
(Position 190)

"Das Leben ist ein einziger Traum", antwortete Praya. "Wenn der Traum nicht endet, nimmt das Leben kein Ende." 
(Position 297)


"Das Schicksal flüstert zum Krieger: 'Ihr könnt dem Sturm nicht widerstehen'. Doch der Krieger flüstert zurück: 'Ich bin der Sturm'." 
(Position 494)
 
♖ Cover
Das Cover ist natürlich etwas ungewohnt und anders als man es von Büchern kennt, dennoch finde ich es unglaublich toll. Es hat mich sofort angesprochen. Und beim Fertiglesen des eBooks kann ich zu 100% sagen, dass das Cover wie die Faust aufs Auge zum Buch passt. Es erinnert leicht an irgendein PC-Rollenspiel, was ich persönlich ganz toll finde. Und außerdem hat mir das Cover etwas geholfen, mir die Personen besser vorzustellen, da ich so gar keine Ahnung hätte, wäre das Cover nicht da gewesen.


♘ Meine Meinung 
Zu allererst muss ich gestehen, dass ich ziemliche Schwierigkeiten hatte in die Geschichte reinzukommen. Es liegt ganz und gar nicht am Schreibstil, denn dieser ist sehr flüssig und verständlich. Die Geschichte beginnt mitten im Geschehen, was für mich nichts Neues ist, mir dennoch hunderte von Fragen in den Kopf schossen, vor allem da Wörter auftauchten, die ich in meinem Leben noch nie gehört hatte und erst sehr verwirrt war. Da hätte ich mir schon mal gewünscht, dass man diese sofort erläutert, denn ich hatte eine Zeit lang auch keine Lust mehr weiter zu lesen. Jedoch hat mich die Geschichte nicht in Ruhe gelassen und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. 

Vom ersten Moment an war mir die Protagonistin und Prinzessin Praya sehr sympathisch. Sie ist sehr stark, auch wenn sie von ihrer Familie "verraten" wurde, lässt sie sich nicht hängen und trauert auch nicht, sondern ist vom ersten Moment an zielsicher. Denn sie will unbedingt ihre Erinnerungen zurück und nimmt das Risiko in Kauf von zwei Männern auf ihrer Flucht begleitet zu werden, die sie überhaupt nicht kennt. Dadurch entwickelt sich natürlich eine interessante Dreiecks-Beziehung, eine neue Freundschaft entfacht zwischen den Dreien, sie gehen durch Dick und Dünn und machen viele Abenteuer durch. 
Auch der Monsterjäger Ducarte ist mir im ersten Moment sympathisch, von ihm ist die Sicht auch geschrieben. Beim Lesen konnte ich mir sogar deutlich seine tiefe Stimme vorstellen, was ich an dem Schreibstil auch sehr mochte, dass mir sogar individuelle Stimmen in den Kopf huschten. Leider muss ich aber auch sagen, dass dies erst ab der Hälfte zustande kam.
Genauso wie bei der Handlung, die für mich erst etwas langweilig war und ich mich wirklich durchquälen musste, bis zu einem Zeitpunkt - und dann ging es recht schnell, denn es passierte zum Glück mehr als nur eine Flucht und Beschreibungen - wozu ich sagen muss, dass mich die Beschreibungen sehr an 1001-Nacht erinnert haben. 
Bei der Handlung hat mir aber leider mehr Dialog gefehlt, jedenfalls bei der ersten Hälfte des Buches. Mehr Gespräche - dann hätten die Charaktere mehr Tiefe gehabt, was mir hier auch sehr gefehlt hatte. Da gab es auch eine Stelle, wo ich erst sehr verwirrt war, über die Gefühle einer Person, obwohl in den vorheriegen Seiten keine Andeutungen dazu gemacht wurden. War etwas unrealistisch. 

Das Ende war für mich total unvorhersehbar, besonders was mit einer bestimmten Person geschah. Ich bin zwar froh über das Ende, hätte mir aber vielleicht noch ein "Wow-Effekt" zum Ende gewünscht.


♙ Fazit
Im Großen und Ganzen ein sehr tolles eBook mit viel Potenzial, konnte mich aber leider nicht voll überzeugen, da mir einfach die Tiefe und Verbindung zu dem Protagonisten gefehlt hat. Es ist eine Geschichte für zwischendurch, aber kein richtiges Muss für mich.

Es bekommt dementsprechend 3,5 von 5 Krönchen!  

Danke dem Autor für das Rezensionsexemplar! 


♗ Über den Autor


Michael Karner ist ein Fantasy und Thriller Autor, geboren im Hochland von Österreich. Er nutzt seine Reisen und Abenteuer als Quelle der Inspiration für seine Geschichten. Nach einem Abschluss in Biotechnologie und einem Job im pharmazeutischen Bereich wurde er von der Freiheit und dem Ansturm der Gold- und Ölindustrie gelockt. Zu seinen Hobbys gehören ästhetischer Bodybuilding, Kampfsport und Schießen.Wie die meisten Menschen liebt er Strände, Wellen und Adrenalin. Quelle: https://www.goodreads.com/author/show/6103893.Michael_Karner

1 Kommentar:

  1. Hallo Tanja,
    an diesem Roman scheiden sich wohl die Geister. Ich fand den Schreibstil z.B. unglaublich zäh zu lesen. Interessant, dass du ihn flüssig zu lesen fandest.
    Ich hab deine Rezension hier verlinkt.
    Gruß, Daniela

    AntwortenLöschen