{Rezension} Mythos Academy: Frostkuss - Jennifer Estep

Montag, 20. März 2017




Titel: Mythos Academy I: Frostkuss
Originaltitel: Touch of Frost
Erscheinungsdatum: 12. März  2012
Verlag: IVI (Piper Verlag)
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Seitenzahl: 400                                                   Hier kaufen
                                                                                Verlag Amazon
Preis Broschiert: 14,99€
Preis Taschenbuch: 9,99€
Preis eBook: 9,99€





♔ Klappentext
Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. 
Auf der Mythos Academy lernen sie, ihre Fähigkeiten richtig einzusetzen. Gwen Frost besitzt ein einzigartiges Talent: die »Gypsy-Gabe«. Eine einzige Berührung reicht aus, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber die mythische Welt steht vor einer tödlichen Bedrohung, und Gwen befindet sich plötzlich im Zentrum eines großen Krieges.

♕ Zitate
"Aber in letzter Zeit las ich immer mehr davon, vergrub mich in den farbenfrohen Seiten, als könnte das Mitleben der heldenhaften Taten anderer die Realität um mich herum auf magische Art verändern."
(S.207)

"Bis jetzt war ich auf Mythos ein Niemand gewesen, genau wie Jasmine es gesagt hatte. Dieses Gypsymädchen, das Dinge sah. Aber jetzt war ich dieses Gypsymädchen, das eigene Geheimnisse hatte." 
(S. 355)

"Ich hatte auch noch etwas anderes verstanden. Die Leute, die einen lieben, sterben nie wirklich - nicht, solange man die Erinnerung an sie lebendig hält und sie im Herzen trägt." 
(S.372)
 
♖ Cover
Das Cover ist sooo traumhaft. Ich finde, es gibt selten ein so schönes, mystisches, zum Buch passendes Cover. Diese Augen entführen einen einfach in eine andere Welt. Und das ist auch bei allen anderen Büchern der Reihe. Ich finde die weiße Ausgabe auch deutlich schöner als die schwarze Ausgabe. Ich finde es schade, dass es die weiße kaum noch irgendwo gibt.
Originalcover:





♘ Meine Meinung 
Fangen wir erstmal mit den Charakteren an. Natürlich lernen wir erst Gwendolyn, Gwen, Frost kennen. Und wie erwartet, ist sie alles andere als froh, in die Mythos Academy geschickt zu werden. Denn dort gibt es überall starke Walküren, schöne Amazonen, kriegerische Spartaner und viele mehr. Und dort sieht sie sich nicht zugehörig. Dass sie auch noch keine Freunde hat, macht die Sache nicht besser. Sie fühlt sich mit ihrer magischen Gabe, Dinge zu sehen, indem sie einfach irgendwas berührt, schon komisch genug. Sie nutzt sie allerdings um ein wenig Geld zu verdienen, was ihr auf der Mythos Academy viel Geld einbringt. Doch ein Tod einer Mitschülerin, verändert für immer ihr ganzes Leben und sie muss sich vielen Herausforderungen stellen. Und dann bekommt sie auch endlich Antworten auf ihre Fragen, was tut sie auf der Mythos Academy und was ist sie wirklich? 

Neben Gwen lernen wir auch andere Charaktere kennen, denn es wäre schließlich zu schade, wenn Gwen auf ewig alleine bleiben würde und nicht mal ansatzweise jemanden findet, mit dem sie sich befreunden könnte. Hier ist Daphne ihre nächste Person. Mir gefällt unglaublich ihre Entwicklung der Freundschaft. Am Anfang des Buches konnten sie nicht mal miteinander sprechen. Auch taucht der attraktive und gutaussehende Logan Quinn, ein Spartaner auf, der nur etwas in die Hände nehmen muss - ganz egal was - und er weiß, wie er damit jemanden töten muss. Und genau er verdreht Gwen ebenfalls den Kopf. Die Beziehung zwischen ihnen ist auch unglaublich amüsant, ich habe immer mitgefiebert, wenn sie beide aueinander trafen und dementsprechend auch aufgeregt ;) 

Der Schreibstil ist unglaublich flüssig, man kann sich sehr gut hineinversetzen.  Dementsprechend ist es auch unglaublich leicht zu lesen, man fühlt sich in keiner Minute verwirrt, weil man die Autorin nicht versteht. 

Was ich aber sehr schade fand, dass sich die erste Zeit bis ungefähr des letzten Viertels des Buches etwas gezogen hatte. Es passierte zwar schon was, aber es war nichts besonderes, wo man mitfiebern konnte und danach versuchte man einfach das Problem an der Situation zu finden - ich spoiler nicht ;) Aber die, die das Buch gelesen haben, wissen was ich meine - und das hat sich für mich ziemlich lang gezogen. Aber zum Glück hat sich das zum Ende hin verändert und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Und das Ende hat mich so verstört! Ich war froh, glücklich, erleichtert, aber auch wütend und aufgeregt und ich wollte eine Person einfach nur umbringen! :D



♙ Fazit

 Ein wundervoller Auftakt in eine vielversprechende Reihe, die oft mitfiebern lässt. Es ist auf jeden Fall zu enmpfehlen für alle House of Night und Shadow Falls Camp-Fans. zudem wird man auch mit der Mythologie konfrontiert, die unglaublich interessant zu lernen ist.

Es bekommt dementsprechend 4 von 5 Krönchen!  

 


♗ Über die Autorin


Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihen »Elemental Assassin« und »Bigtime«.


© Susanne Schleyer/autorenarchiv.de







Kommentare:

  1. Hey, deine Rezension macht mir jetzt echt mega Lust auf das Buch!
    In der Bpcherei gehe ich quasi ständig daran vorbei, aber konnte mich nie überwinden endlich mal das Buch auszuleihen. Deine Rezension gibt mir jetzt aber den nötigen Mut, wenn man das so sagen kann :D

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich sehr, dass dich meine Rezension zu der Meinung gebracht hat! Ich kann es wirklich nur empfehlen! Bin gespannt, ob du das Buch dann lesen wirst und wie du es findest! :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen