{Rezension} Krallenspur - Lara Seelhof

Freitag, 24. Februar 2017



Titel: Krallenspur
Erscheinungsdatum: 15. Februar 2017
Verlag: Tomfloor Verlag
Genre: Urban-Fantasy
Seitenzahl: 600                                                   Hier kaufen
                                                                                 Verlag Amazon
Preis Gebunden: 18,99€







♔ Klappentext
Die erste Begegnung der siebzehnjährigen Celia McCall mit dem neuen Schulcasanova ist im wahrsten Sinne des Wortes umwerfend und es funkt zwischen ihnen. Doch der rätselhafte Cassian hat nicht nur jede Menge Exfreundinnen, sondern auch dunkle Geheimnisse. Spielt er etwa nur ein falsches Spiel mit ihr? Als sie in tödliche Gefahr gerät, erkennt sie endlich die Wahrheit, doch die ist so verrückt, dass sie es selbst kaum glauben kann - es gibt tatsächlich Dämonen und sie wollen ihren Tod. Doch warum? Und auf welcher Seite steht Cassian wirklich?


♕ Zitate
"Wenn ich Abby gewesen wäre, hätte ich jetzt bestimmt mit den Augen gerollt. Was für ein albernes Getue. Wie zwei Kerle aus einem alten Western. Fehlte nur noch, dass einer von ihnen sagte: 'Diese Stadt ist zu klein für uns beide'"
(S.174)

"Man sagte "Die Zeit heilt alle Wunden". Aber was geschah, wenn sie keine Bedeutung mehr für einen hatte?" 
(S.220)

  
♖ Cover
Das Cover ist ein sehr ungewöhnliches, mit Illustrationen von Elif Siebenpfeiffer. Die Illustrationen sind traumhaft schön, sie sind nicht einfach so aus irgendeinem falschen Kontext gerissen, der Ort auf dem Cover begegnet uns tatsächlich in dem Buch und natürlich zeigt es hier Cassian und Celia und auf der Rückseite einen wunderschönen grauen Wolf. Was es damit auf sich hat, erfährt man natürlich auch in der Geschichte. Das Cover passt einfach wie die Faust aufs Auge, ich könnte mir da kein anderes vorstellen.


♘ Meine Meinung
Celia McCall ist ein junges Mädchen, welches sich nie so große Gedanken gemacht hatte um Jungs. Ihre Eltern sind bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen und auch sie hat nur um haaresbreite überlebt. Sie wohnt bei ihrer Großmutter, die sie über alles liebt. Auch ihre beste Freundin Abby weicht nie von ihrer Seite. Doch dann taucht der mysteriöse Cassian Beckett auf und wie erwartet, verfallen ihm alle Mädchen aus der Schule. Er scheint jeden Tag eine Neue zu brauchen und doch fesselt Celia etwas an ihm. Bei ihrer ersten Begegnung geschiet etwas total ungewöhnliches und wirft viele Fragen auf. Doch es dauert nicht lange, bis sie herausfindet, was es mit der Begegnung auf sich hat, denn auch Cassian scheint ein großes Interesse an ihr zu haben. Doch, dass dieses Interesse sie in Lebensgefahr bringt, scheint keiner von beiden wirklich zu wissen. Oder doch? 

Die beiden Protagonisten und auch viele andere sind mir sofort sympathisch geworden. So wie ihre beste Freundin Abby und ihre Grandma. Aber auch andere Charaktere begegnen uns, die einen großen Teil zur Geschichte beitragen und diese sehr spannend halten. Jeder einzelne Protagonist hat seinen eigenen Charakter, den man durch Beschreibungen der Autorin wirklich bildlich vorstellen kann. Den einen liebt man, den anderen nicht, das kennen wir doch alle. Und doch wäre es nicht das gleiche, wenn auch nur eine Person nicht da wäre. Da will ich aber nicht zu viel verraten, lest selbst :D

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil es den Leser einfach von der ersten Minute bis zur letzten fesselt, und selbst die 600 Seiten lassen sich lesen, als wären es nur 200. Der Schreibstil ist sehr flüssig und verständlich. Leider gibt es den ein oder anderen Fehler in den Worten, dies ist jedoch überhaupt kein Problem, der Geschichte weiterhin zu folgen, da man diese kleinen Fehler wirklich "übersieht". 
Es wird hauptsächlich aus der Sicht von Celia in der Ich-Perspektive geschrieben, sodass man Celias Gefühle und Gedanken immer nachvollziehen kann und alles mit ihr hautnah miterlebt. Da hat die Autorin auch super Leistung gebracht, denn man fühlt sich wirklich im Geschehen mit dabei, vergisst das Zimmer um sich herum, in dem man gerade sitzt und vertieft sich einfach an Ort und Stelle des Buches. 
Ab und zu begegnet dem Leser auch die Sicht von Cassian, die eine schöne, aber nicht zu kurze Abwechslung bietet, sodass man auch weiß, was bei ihm denn abgeht ;) 
Auch entführt die Autorin uns ab und zu in die Traumwelt von Celia, die viele Fragen beantwortet oder auch einfach die Gefühlswelt von Celia darstellt, in die der Leser einen Einblick erhascht. Alles wird deutlich gekennzeichnet, was nun die Gegenwart ist, die Sicht von Cassian oder die Träume von Celia, sodass der Leser sofort weiß, wo er sich befindet und was genau nun "Realität" ist. 

Am Ende des Buches werden alle Fragen beantwortet, sodass der Leser guten Gewissens das Buch zuklappen kann. Allerdings wäre es auch sehr schön, wenn man auch mehr über andere Charaktere kennen gelernt hat, die in der Geschichte ab und zu vorkamen und für mich sehr interessant wurden. 

♙ Fazit
Ein wirklich fesselnder und spannender Urban-Fantasy-Roman, für alle Fans von Dämonen. Man wird bei der Spannung nicht enttäuscht und lernt eine neue Seite der Dämonenwelt kennen. Wer auf eine Achterbahn der Gefühle reisen möchte, sollte nach diesem Buch greifen!

Es bekommt dementsprechend 5 von 5 Krönchen!  


Herzlichen Dank an den Tomfloor Verlag für die Bereitstellung des Exemplars und Lara Seelhof und Lovelybooks für die Leserunde! Ich hatte großen Spaß :)

Logo_Tomfloor1



♗ Über die Autorin




Lara Seelhof wurde in Berlin geboren, hat Verwaltungswissenschaften studiert und musste sich erst in verschiedenen Berufen „ausprobieren“, ehe sie endlich ihrer wahren Leidenschaft gefolgt ist, dem Schreiben. 

Im Februar 2017 veröffentlicht sie ihren ersten Urban-Fantasy Roman „Krallenspur“.
Die Autorin lebt inzwischen seit vielen Jahren auf dem Land - zwischen München und dem Tegernsee - ist gerne in der Natur und hat ein großes Herz für Tiere.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen