{Rezension} Götterfunke: Liebe mich nicht - Marah Woolf

Sonntag, 26. Februar 2017




Titel: Götterfunke - Liebe mich nicht
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2017
Verlag: Dressler Verlag
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Seitenzahl: 464                                                   Hier kaufen
                                                                                 Verlag Amazon
Preis Gebunden: 18,99€
Preis eBook(Kindle): 14,99€





♔ Klappentext
„Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?


♕ Zitate
"Jetzt fühlte ich mich nicht nur wie Aschenputtel, das von seinem Prinzen entdeckt worden war. Jetzt war ich es, und mir blieb nur die Zeit bis Mitternacht, bevor ich verschwinden musste. Ansonsten lief ich Gefahr, mein Herz endgültig an ihn zu verlieren."
(S.305)

"Das musst du nicht, Jessy. Ich dachte, das hättest du längst verstanden. Um erfolgreich kämpfen zu können, braucht man Freunde, die einem den Rücken decken. Sonst hat man von vornerein verloren." 
(S.426)

  
♖ Cover
Das Cover sieht digital natürlich super schön aus. Aber nichts übertrifft das Cover, wenn man es in Händen hält. Es glänzt wunderschön und zieht einen einfach magisch an. Es sieht einfach "göttlich" aus. Und nicht nur der Umschlag ist so schön, auch das Buch selbst ist ungewöhnlich. Bisher kennt man die einfarbgen Bücher, dieses ist jedoch im selben wunderschönen Stil gehalten. Wenn ich es nicht hätte, würde ich es mir sofort holen. Im Regal sieht es übrigens traumhaft aus!


♘ Meine Meinung
Jessica Harper wünscht sich einfach nur schöne Ferienwochen mit ihren Freunden. Vor allem auch mit ihrer besten Freundin Robyn. Doch niemand der beiden ahnt, dass sich ihr Leben und auch ihre Freundschaft gewaltig verändert wird. Sie gaben sich in jungen Jahren ein Versprechen, dass sich niemals ein Junge zwischen die beiden stellen könnte, doch dies war wohl leichter gesagt als getan. Denn im Camp werden sie und ihre Freundschaft auf die harte Probe gestellt. Und wegen wem? Wegen einem einzigen Jungen, der die Mädels im ganzen Camp um den Finger wickeln könnte. Es stellt sich schnell heraus, dass er zusammen mit seiner Cousine Athene und seinem Cousin Apoll für einen bestimmten Zweck hergekommen ist. Cayden spielt doch nur ein falsches Spiel mit den ganzen Mädchen, mit Robyn und vor allem mit Jess.. oder gibt es da doch einen besonderen Grund? Jess ist verzweifelt. Doch es geschiet immer wieder etwas merkwürdiges im Camp und nur Jess scheint davon Wind zu bekommen, was hat es damit auf sich?

Ich weiß gar nicht, wie ich genau anfangen soll. Denn das Buch ist einfach fantastisch. Ganz abgesehen von den Charakteren, in der jeder eine Persönlichkeit hat, die man auch im richtigen Leben wiederfindet. Damit hat Marah Woolf wirklich für mich ins Schwarze getroffen, denn mit jedem Protagonisten konnte ich eine Person aus meiner Realität verbinden. Und doch bleiben die Protagonisten etwas Besonderes, was es so in der realen Welt (leider) niemals  geben wird. 
Ich war von Anfang an etwas skeptisch. Es wurde so gehypet, so viele gute Punkte und Sterne wurden vergeben, wo ich mir erst dachte: "Kann das wirklich so sein?" Denn wenn es um griechische Mytholgie geht, werde ich sehr wählerisch. Es muss schon ein richtig, verdammt gutes Buch sein, damit ich es lesen würde und natürlich auch lieben würde. Und Marah Woolf hat es tatsächlich geschafft. 
Der Leser wird eingeladen in eine göttliche Welt, die Mythologie wird einem nahe gebracht. Fragen werden beantwortet, die man sich darüber gestellt hatte oder man lernt etwas neues kennen, wenn man sich bisher nicht mit dieser Mythologie beschäftigt hat. Aber Marah Woolf erfindet einfach zahlreiche, weitere wunderbare Geschichten und Hintergründe, die vollkommen nachvollziehbar sind und unglaublich phatasievoll, dass man sich in der Welt einfach wohl fühlt und am liebsten nirgendwohin anders reisen möchte. 
So viel zum Schreibstil kann ich nur sagen, wie flüssig und unglaublich leicht zu lesen es ist, auch wenn es dann mal über die Mythologie und ihre Geschichte ging, konnte man alles super gut verstehen, selbst für die, die darüber noch nie etwas gehört haben.
Auch die Protagonisten wachsen einem sofort ans Herz, man fühlt und leidet gemeinsam mit Jess. Und da spreche ich aus Erfahrung, denn es gab bisher nur wenige Bücher, wo ich wirklich Tränen verloren habe. Und hier habe ich es sogar zwei Mal, denn es war so fesselnd und doch so unglaublich traurig. (Weshalb ich über das Ende - ein Cliffhanger - überhaupt nicht zufrieden bin und doch weckt es die Spannung auf den zweiten Teil, aber trotzdem: Marah, warum tust du mir das an? D:)
Dabei muss ich allerdings sagen, dass es zum ersten Mal so ist, dass ich es mir eher ein Neben-Charakter angetan hat. Natürlich, Cayden ist der attraktive und atemberaubende Göttersohn und doch war ich an einigen Stellen wirklich sauer auf ihn, über seine Handlungen. Nur weil er Göttersohn ist, kann es wohl alles machen was er will!!! Denn ich habe mch tatsächlich eher in seinen Cousin Apoll verguckt. Ich hoffe so sehr, dass er im zweiten Teil noch öfter als im ersten vorkommt und man ihm eine Chance gibt, sein richtiges Glück zu finden. (Wäre ja am liebsten ich :p)


♙ Fazit
Ein wirklich atemberaubendes, fesselndes, fantastisches (...) Jugendbuch über die griechische Mythologie in der die Liebesgeschichte nicht zu kurz kommt. Ein wirkliches Muss für Fans des Genres, aber auch für alle anderen, die vor allem möchten, dass es eine Achterbahn der Gefühle gibt! Es hat deutlich mehr als nur 5 Krönchen/Sterne verdient. Wohl eher: 5+++++++++

Es bekommt dementsprechend 5+ von 5 Krönchen!  


Herzlichen Dank an vorablesen.de und den Dressler Verlag für das Rezensionsexemplar! ♥
Ähnliches Foto



♗ Über die Autorin



Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. Die Arbeit an der MondLichtSaga wurde Ende 2012 abgeschlossen. Seitdem haben die Bücher sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million Mal verkauft. Der erste Teil der vierteiligen MondLichtSaga "MondSilberLicht" wurde auf der Leipziger Buchmesse 2013 mit dem ersten Indie-Autoren-Preis ausgezeichnet. Der dritte Teil der BookLessSaga erhielt 2014 von den Lovelybookslesern, Deutschlands größter Leserplattform, den ersten Preis in der Kategorie Fantasy.
Die Bücher gibt es mittlerweile in französischer, englischer und koreanischer Sprache.
Unter dem Pseudonym Emma C. Moore schreibt Marah außerdem zuckersüße Kurzromane, die alle in der kleinen Stadt Crossville in Tennessee spielen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen